Kompetenzteam Nord

Mobile Jugendarbeit und mobile Sozialarbeit im Sozialraum Nord im Landkreis Greiz

Wer wir sind

Das Kompetenzteam-Nord ist als Teilbereich der Kindervereinigung e.V. Gera im Sozialraum Nord des Landkreises Greiz tätig, zuständig für die mobilen Bereiche Sozialarbeit und Jugendarbeit in einem vor allem ländlich geprägten Gebiet von rund 340 km². Unsere Kernbereiche sind Einzelfallarbeit, Freizeitpädagogik und außerschulische Jugendbildung. Die Vermittlung von Demokratieverständnis, Teilhabe und Toleranz sind dabei wichtige Bestandteile.

Das Kompetenzteam ist ein interdisziplinäres Fachteam, in welchem die Einzelbereiche Jugendsozialarbeit und Mobile Jugendarbeit vertreten sind. Trotz unterschiedlicher Schwerpunktsetzung und differenzierter Aufgaben, verstehen wir uns als ein Team, welches seine Arbeit gemeinsam koordiniert und über die arbeitsrelevanten Schnittmengen hinaus gemeinsam als solches nach außen auftritt und agiert. Vor allem sozialraum-umfassende Projekte von übergeordneter Bedeutung werden gemeinsam geplant, organisiert und durchgeführt. Der Teamgedanke hat für uns selbst, für unsere fachliche Arbeit wie auch in der Präsentation nach außen, oberste Priorität. Ihr erreicht uns auch auf Facebook mit einem Klick

Für Post an uns bitte die Kontaktseite nutzen. Telefonisch erreicht Ihr uns:

Manuela Völkel (Jugendsozialarbeit) / Mobil: 0176-10206904 / Büro: Bahnhofstraße 53, 07586 Bad Köstritz

Stev Brauner (Mobile Jugendarbeit) / Mobil: 0176-10206905 / Büro: Schlossstraße 19, 07580 Ronneburg

"Gemeinschaft erleben - mit Tipi, Jurte und Lagerfeuer"

Seit mehreren Jahren bietet das Kompetenzteam-Nord für die Kinder und Jugendlichen des eigenen Sozialraums, aber auch darüber hinaus für den gesamten Landkreis Greiz, verschiedenen Zeltfreizeiten und Feriencamps an. Die Altersspanne reicht dabei von Kindern ab 7 Jahren bis zu Jugendlichen von 15 Jahren. Zentrales Anliegen ist die unmittelbare Erlebbarkeit von Gemeinschaft, Zusammengehörigkeit und Teamwork ebenso die Stärkung der Gruppe und die Schaffung eines echten „Wir-Gefühls“. Das unmittelbare und direkte Erleben gemeinschaftlicher Aktionen steht im Vordergrund, als Alternative zur sonst meist medialen Kommunikation. Dies erreichen wir unter anderem durch:
- Übernachtung in einem Tipi oder einer Jurte mit Feuerstelle
- Feuer machen mit Stein, Stahl und Zunder
- Selbst kochen am Lagerfeuer
- Wasserwanderung mit Kanus auf der Elster
- Klettererlebnis im Kletterpark
- Pfeil-& Bogenbau und gesichertes Bogenschießen im Gelände
- Tour on Natur - unterwegs mit Rucksack, Karte, Kompass         
- Schatzsuche im Fackelschein (Nachtwanderung)
- Kräuterwanderung mit Wildschwein-Bogenjagd

Unsere Bildungsprojekte

Wichtiger Bereich der Kinder- und Jugendarbeit ist die Förderung und Entwicklung von persönlichen Ressourcen. Hier gehört auch die Jugendbildung dazu. Das Kompetenzteam-Nord bietet seit mehren Jahren eigene Jugendleiter-Ausbildungen an, die junge Menschen befähigen sollen, selbst aktiv zu werden und dabei Verantwortung für sich und andere zu übernehmen.
Das Thema Bildung spielt in unserer Arbeit ursprünglich im außerschulischen Bereich eine wichtige Rolle, wobei wir aktuell auch mit den verorteten Schulen im Sozialraum kooperieren und fachübergreifende Themen anbieten. Zusätzlich zu den vorhandenen Bildungsplänen suchen wir lebensweltorientierte Zugänge  zu jugendspezifischen Themen wie  erlebte Gewalt, Mobbing oder das Erleben von Menschen auf der Flucht und auf der Suche nach Asyl.
Darüber hinaus bieten wir auch Schulprojekte zu geschichtlichen Themen wie z.B. dem Zweiten Weltkrieg und dem Holocaust an und besuchen mit Schülerinnen und Schülern der geeigneten Altersstufen Gedenkstätten und historische Orte zur unmittelbaren Auseinandersetzung.

Wir entwickeln unsere Bildungsprojekte stetig weiter und passen sie den aktuellen Gegebenheiten und Zielgruppen an.

Bogenschießen

Ein gutes Auge, Durchhaltevermögen und Konzentration sind neben der Kraft  immens wichtig, um einen echten Bogen zu spannen und an einem Ziel aus Stroh auszuprobieren. Wer nicht aufpasst zerbricht den Bogen, ohne Geschick und Achtsamkeit verfehlst du das Ziel. Außerdem sind wichtige Regeln zur Sicherheit zu erlernen und zu beachten, was letztlich auch das eigene Verhalten in der Gruppe trainiert.

Unsere Kinder stark machen

In diesem Projekt sollen Kinder, Jugendliche, Eltern – aber auch Wirtschaft, Politik und institutionelle Akteure miteinander ins Gespräch kommen, sich austauschen um lokal attraktive Angebote zu finden bzw. gemeinsam zu entwickeln. Ziel der Veranstaltung ist es, zu zeigen, was Kinder und Jugendliche wirklich in ihrer Position stark macht und ihnen hilft, ihr Leben selbst aktiv mitzugestalten.

JuLeiCa

Sich selber einbringen, sich für eine Sache ehrenamtlich engagieren und an etwas Konstruktivem teilhaben, das sind eine wertvolle wie auch ungemein bereichernde Erfahrungen – Spaß inbegriffen. Wo sollte das besser funktionieren als in der Kinder- und Jugendarbeit?

Für diese Aufgaben benötigst Du ein wenig „Handwerkszeug“, dafür gibt es unsere Ausbildung zum Jugendleiter. Die Jugendleiter-Card bescheinigt Dir abschließend die erfolgreiche Teilnahme an dieser Vermittlung von Kenntnissen und Fähigkeiten.

Fotos von unseren Projekten